Wappen

Blasonierung

Geviert von Silber und Schwarz, Feld 1 und Feld 4: eine Pflugschar, Feld 2 und Feld 3: eine Sichel, alle Figuren in verwechselten Farben. Auf dem Helm mit schwarz-silbernen Decken ein wachsender rot-gezungter schwarzer Brackenkopf.

Sinndeutung

Die Pflugschar und die Sichel stellen in redender Form den Familiennamen des Geschlechtes dar (Bauer, mittelhochdeutsch bûwäre [bûwen = 'Ackerbau treiben'], [Hans Bahlow: Deutsche Namenslexikon, Frankfurt a.M., 1972, Seite 50].) Der Brackenkopf (allerdings ohne die Vierteilung) ist dem Wappen der ehemaligen Markgrafschaft Brandenburg-Kulmbach entliehen, zu dem der Stammsitz des Geschlechtes zugehörig war. Schwarz und Silber sind ebenfalls dem Wappen der ehemaligen Markgrafenschaft entliehen.

Führungsberechtigt

Der Antragsteller und die übrigen Nachkommen im Mannesstamm des Stammvaters Stephan Bauer (04.11.1581 - vor 1644), soweit und solange sie noch den Familiennamen des Wappenstifters führen.

Eintragungen

Stiftung

Das Wappen wurde 2013 von mir gestiftet. Die Erstellung wurde von dem Heraldiker Herrn Mikuláš Krejčík z Radimovic durchgeführt. Den zweiten Aufriss hat der Heraldiker Herr Martin Knoch erstellt. Herr Roland Tiedtke hat den dritten Aufriss erstellt. Basis war die väterliche Stammlinie, welche zurück geht bis auf den Anfang des 16. Jahrhunderts.