preloader

Ipernity: Fotosharing-Community im Mitgliederbesitz

Sicherlich, die Reisen haben sich in diesem Jahr vermutlich bei jeden in Grenzen gehalten, trotzdem möchte der ein oder andere vielleicht seine Fotos veröffentlichen. Was gibt es Besseres dafür als Foto-Communities im Internet.

Die bekannteste Seite hierzu ist sicherlich Flickr1. Erst eigenständig wurde diese dann von Yahoo übernommen. Im April 2018 erfolgte der Verkauf2 an SmugMug3 und meiner Meinung nach der Anfang vom Ende.

Natürlich ist die Reichweite dort noch immer sehr hoch, jedoch möchte ich mit diesem Artikel einmal das Augenmerk auf eine etwas andere Community richten. Es handelt sich um Ipernity4. Hierbei handelt es sich nicht um ein kommerzielles Projekt, sondern um einen (französischen) Verein. Die Seite gehört den Mitgliedern und diese können bestimmen, wie es dort weiter geht.

Selbstverständlich hat auch ein solches Projekt Höhen und Tiefen durchlebt. Aber seit einer Umstrukturierung verfügt der Verein über eine solide finanzielle Basis. Auch werden kontinuierlich Verbesserungen an der Plattform durchgeführt. Eine Neuprogrammierung ist in Planung, scheitert aktuell jedoch noch an der Finanzierung.

Für mich war es jedoch die beste Entscheidung, von Flickr zu Ipernity zu wechseln. Bis heute bereue ich diesen Schritt nicht.

Übrigens habe ich hier auch eine Anleitung5 geschrieben, wie man seine Bilder von Flickr zu Ipernity migrieren kann.

Kommentare: