preloader

Zum Nachdenken - Musik

Heute einmal ein Thema zum Nachdenken. Musik! Sie ist Unterhaltung, Ablenkung oder untermalt die gute Stimmung wenn man ein Lied mit singt. Die ältesten bekannten Musikinstrumente sind rund 35.000 Jahre alt. Sowohl Anthropologen als auch Evolutionspsychologen sind sich jedoch darüber einig, dass die Musik beim Menschen schon wesentlich länger eine Rolle spielt.

Nur was ist Musik in der heutigen Zeit? Große Konzerne steuern den Markt und diese Labels suchen in Talentshows, was gerade ankommt um dann für zwei drei Jahre wieder etwas Neues liefern zu können, bevor es wieder von Neuem losgeht.

Interessant wird es einmal später werden, was von unserer Zeit hier übrig bzw. im Gedächtnis bleiben wird. Sicherlich die großen Bekannten des letzten Jahrhunderts wie Elvis Presley, The Beatles, The Rollings Stones oder aber auch Michael Jackson und der Literaturpreisträger von 2016 Bob Dylan. Alle haben auf ihre Art gute Musik geschrieben und somit sich einen Platz in der Geschichte verdient.

Nur, was bleibt von diesen Größen? Eine entsprechende Sammlung von Aufzeichnungen, die man später abspielen kann. Keine Neuaufführung in 200 Jahren würde genau gleich klingen da hier vor allem die Sänger und Personen der Gruppe die Besonderheit darstellen. OK, bei dem vielen kommerziellen Schund der sonst so auf dem Markt geworfen wird und bei dem es nur um das Geld geht, ist es auch nicht schade…

Gehen wir weiter zurück, schaut das anders aus. Klassische Musik spielt noch immer eine große Rolle und eine Symphonie von Wolfgang Amadeus Mozart, die Feuerwerksmusik von Georg Friedrich Händel oder die Brandenburger Konzerte von Johann Sebastian Bach erfreuen auch heute noch viele Menschen. Das Schöne daran ist, diese Kompositionen können jetzt auch noch gespielt werden und bei einem Konzert immer noch tolle Momente erzeugen, obwohl die Erschaffer teilweise Jahrhunderte tot sind. Durch das Spielen der Stücke mit alten Instrumenten klingen die Stücke sogar so wie damals als diese geschrieben wurden (sog. Historische Aufführungspraxis, HIP).

Während wird bis zum Beginn des 20. Jahrhunderts also wirklich tolle Musik haben, welche wir auch heute noch praktisch genauso hören können wie damals (mit Ausnahme einiger vokalen Stücke, die an besondere Sänger gebunden waren), schaut es danach anders aus. Die Musik wird unserer Nachwelt nur in Form von Aufnahmen erhalten bleiben. Auch wird diese Musik nicht die Möglichkeit bieten, ein Live Konzert zu erleben. Eigentlich schade…

Kommentare: