preloader

Schafft die Eintrittsgelder ab!

Mit dieser fast schon reißerischen Überschrift hat die Süddeutsche Zeitung gestern Abend einen Artikel veröffentlicht. Kerninhalt ist, dass die oft im Herbst stattfindenden Sonderausstellungen gut besucht werden, die Dauerausstellungen jedoch meistens verweißt sind.

Die Idee wäre nun die Eintrittsgelder abzuschaffen. Eine Idee, welche ich gut finde. Der Artikel zieht jetzt zwar stark auf Kunstmuseen ab, ich würde es aber grundsätzlich auf alle staatlichen Museen ausdehnen.

Warum? Kultur wie auch Kunst sollte nicht durch eine weitere Barriere wie Eintrittsgeldern von den Menschen abgeschnitten werden. Natürlich kostet der Unterhalt von Museen viel Geld. Betriebskosten der teilweise sehr großen Gebäude sind nicht gering und auch das Personal muss bezahlt werden. Von den Kosten für eine entsprechende Lagerung und ggf. Restaurierung der Exponate ganz zu schweigen. Aber sollte uns das nicht unsere Kultur, Geschichte, Vergangenheit und Kunst wert sein?

Und wenn wir mal ehrlich sind, so gibt der Staat jedes Jahr Milliarden aus die hier durchaus sinnvoller Verwendung finden würde.

Kommentare: